*Anleitung* Innentasche mit Reißverschluss nähen

Wer kennt das nicht als Nähanfänger, man sieht eine Innentasche mit Reißverschluss und denkt: „Boah! Das würde ich auch gern können, aber das sieht verdammt schwer aus!“

Falsch gedacht! So schwer ist es nämlich gar nicht! Ich zähle mich selbst auch noch zu den Nähanfängern und habe mich schon die ein oder andere Anleitung über dieses Thema geklickt. Sie waren zwar gut, aber die ein oder andere Frage blieb trotzdem noch für mich offen. Deshalb wollte euch eine – hoffentlich- gut verständliche Anleitung dazu schreiben!

Probiert es aus 😉

01

Und los geht´s:

Ihr braucht:

4 AB

  • Baumwollstoff (in meinem Beispiel A: 20x35cm; B:34x35cm)
  • Nähmaschine
  • Reißverschluss ( etwas länger als eure Innentasche, hier ca. 20 cm)
  • Stecknadeln, evtl. Stylefix

6

Legt rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite), den Teil A aus den Innenstoff auf Teil B. Die Position für eure Innentasche könnt ihr frei wählen, ihr müsst nur mindestens einen Abstand von 2cm zum oberen Rand lassen. Ich habe einen Abstand von je 5cm zu den Rändern gewählt.

Nun zeichnet ihr auf die linke Seite der Innentasche ein Rechteck mit den Maßen 17×1,5 cm. Der Abstand zu den Kanten der Innentasche Teil A sollte 1,5 cm betragen. Das ist wichtig, damit ihr später genügend Platz für den Nähfuß habt!

Näht einmal rundherum eurer Markierung, hier die gestrichelte schwarze Linie.

Kleiner Tipp: Wenn ihr eine Ecke erreicht, lasst eure Nadel im Stoff stecken und hebt das Nähfüßchen. Jetzt könnt ihr den Stoff drehen und wenn ihr ihn wieder runter lasst, einfach weiter nähen.

8

Nachdem ihr das Rechteck genäht habt, nehmt euch am besten einen Nahttrenner oder eine kleine Schere und schneidet einen kleinen Schlitz entlang der rotgestrichelten Linie innerhalb eures Rechtecks. Schneidet wie auf dem Bild, bis ca. 1mm vor die Naht ein kleines V in die Ecken. Solltet ihr zu weit schneiden näht einfach noch einmal darüber und versucht es erneut! 🙂

10

Zieht die Innentasche Teil A durch den Schlitz und bügelt die Kanten sorgfältig um, damit ein gerader ordentlicher Rand entsteht! Sollten die Ecken starke Falten werfen kann es daran liegen, dass ihr das V nicht nah genug an die Naht geschnitten habt.

12

Kommen wir zu dem Reißverschluss: um ihn zu fixieren benutze ich Stylfix. Das ist ein dünnes doppelseitiges Klebeband. Ihr könnt euch aber auch ein paar Nadeln stecken, um den Reißverschluss zu fixieren.

13

Den Reißverschluss positioniert ihr mittig in eurem Rechteck. Der Schieber liegt natürlich innerhalb des Rechtecks, damit wir die Tasche später auch öffnen können. 😉

14

Das ganze wird jetzt gewendet und der Reißverschluss von der anderen Seite aus festgenäht. Dafür näht ihr knappkantig an dem Rechteck entlang. (Auf dem Foto die gestrichelte Linie)

16

Zum Schluss wendet ihr die Teile wieder und klappt den unteren Teil von Teil A nach oben, so dass alle Kanten des Stoffs der Innentasche auf einander treffen. Näht rundherum und zwar so, dass nur die beiden Lagen der Innentasche zusammen genäht werden.

19

Deshalb ist ein gewisser Abstand zu den Kanten wichtig. Auf dem Detailfoto seht ihr wo ihr entlang nähen müsst. Fertig ist die Innentasche mit Reißverschluss!

Ich hoffe diese Anleitung ist gut verständlich und lässt keien Fragen offen 😉 Ansonten könnt ihr mir gerne schreiben!

Blogunterschrift

 

19 Gedanken zu “*Anleitung* Innentasche mit Reißverschluss nähen

    • Zucker und Zimt Design schreibt:

      Oh vielen lieben Dank! Das geht runter wie Öl 😍
      Es freut mich immer riesig wenn meine Anleitungen verständlich sind. Vielleicht finde ich ja mal ein DIY Projekt dir so gut gefällt das du es einfach mal ausprobieren musst! Wie zum Beispiel eine königliche Hundehütte für King Nacho 😄😉
      Lg Christina

      Gefällt 1 Person

  1. paulinepe schreibt:

    Hey, schöne Anleitung, nur hab ich eines noch nicht ganz verstanden. Wer im Schritt 3 die überstehenden Laschen nach „außen“, also unter die Stoffe geklappt, oder wie ist das mit dem Durchziehen zu verstehen? =)
    LG

    Gefällt 1 Person

    • Zucker und Zimt Design schreibt:

      Vielen Dank! Du hast beide Stoffe rechts auf rechts zusammen genäht und nachdem du den Schlitz in das kleine genähte Rechteck geschnitten hast, ziehst du Teil A durch den Schlitz auf die andere Seite. Wenn du das ganze Wendest siehst du wie auf Bild 3 die Linke Stoffseite von Teil C und die rechte Stoffseite von Teil A. Jetzt musst du nur noch die Kanten von dem vorher genähtem Rechteck schön um bügeln.
      Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht noch mehr verwirrt 😉 ansonsten versuche ich es gern erneut, wenn du es noch nicht verstanden haben solltest !
      Lg Christina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s