Zwei Senioren auf der Couch

Heute wird es sehr persönlich auf meinem Blog. Der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, dass mein Shop die letzten 2 Wochen erst eingeschränkt und anschließend geschlossen war, genauso wie mein Blog. Das lag daran, dass leider mein Opa am 17.November verstorben ist. Das hier soll aber kein Blogbeitrag voller Traurigkeit werden, auch wenn ich es noch bin. Nein! Schon lange wollte ich euch einfach mal erzählen, wie schön und faszinierend ich die positive Wirkung von Tieren auf uns Menschen finde! Genau diese Wirkung hatte Clara immer auf meinen Opa und dass war einfach nur unheimlich schön!

aan-zee1

Oma Clara

Mein Opa ist mit einem stolzen Alter von 92 Jahren gestorben, wie eine Katze hatte er 9 Leben und ist dem Sensenmann oft genug von der Schippe gesprungen. Aber auch wenn er mit seinen 92 Jahren noch verhältnismäßig Fit war(meine Großeltern brauchten bis kurz vor seinem Tod keinen Pflegedienst!), so hat man doch gemerkt, dass der Lebenswille immer mehr nach gelassen hat. Er war immer ein sehr aktiver Mensch und hat selbst noch mit Ende 80 vor einen PC gesessen. Ok, das Speichern von Dokumenten hat nicht immer so geklappt, aber der Wille war sehr lange da 😉 Aber nach und nach wollte er abgesehen von gemeinsamen Einkäufen mit meiner Oma oder ab und zu mal essen gehen immer weniger unternehmen. Er wäre Alt geworden, sagte er dann immer, zu Alt schon…

Letztes Jahr im April brachte ich unsere Mischlingshündin Clara aus Italien mit.Alt und mit allen möglichen Gebrechen, hatten wir also mit einem Mal neben Rico auch eine Hundeseniorin bei uns zu Hause. Sie strahlt wirklich unglaubliche Ruhe aus, die vielleicht auch ein wenig durch ihren Zustand kommt. Außer beim Streicheln da kann sie wirklich seeeehr fordernd sein und stupst einen immer wieder mit ihrem Bollerkopf an, bis man gefälligst endlich weiter streichelt. Ich glaube meine beiden Großeltern haben sich ein wenig in ihr wieder erkannt 😉 Und so wurde Clara die letzten 1 ½ Jahre besonders zum Liebling meines Opas. Man merkte immer richtig wie er aufblühte und sich freute, wenn Clara ihn besuchte. Irgendwann durfte sie sogar zu ihm auf die Couch, schließlich ist sie ja auch nicht mehr die Jüngste. 😉

Und so wurde es zum Ritual das Rico immer seine Leckerlies von meinem Opa bekam und Clara sich zu ihm auf die Couch gelegt hat und gestreichelt wurde. Das Highlight des Tages! Und wehe sie war mal nicht mit dabei! Dann wurde gleich gefragt: „Wo ist Clara?!?“

img_3211

Mein Opa Heinrich mit Clara

Die letzten 2 Wochen vor seinem Tod baute er relativ schnell ab und als ich das erste Mal hörte, dass er selbst Clara nicht mehr sehen möchte, wusste ich, dass es ernst wird. Aber trotz alledem, dass er fast nur noch geschlafen und im Bett gelegen hat, konnte Clara ihm auch noch in seinen letzten Tagen ein Lächeln auf die schwachen Lippen zaubern. Was mich besonders freut ist, dass er sich auch noch von ihr verabschiedet hat. Zum Abschied hat er noch einmal ihren Kopf getätschelt und sie hat ihm im Gegenzug wieder einmal voll gesabbert. 😉

Ich hätte nie gedacht, dass dieser alte und kranke Hund aus Italien ausgerechnet meinem Opa noch einmal so viel Lebensfreude schenken würde. Dafür bin ich einfach unheimlich dankbar und sehr sehr glücklich darüber! Die Erkenntnis, dass gerade alten Menschen Tiere viel Liebe und Trost spenden ist nichts neues, aber ich wollte euch einfach mal die Geschichte, von den beiden Senioren auf der Couch erzählen. 🙂

 

Clara und Ich vermissen dich sehr Opa!

20 Gedanken zu “Zwei Senioren auf der Couch

  1. goldipablo schreibt:

    Mein Beileid ❤️ Das tut mir leid mit deinem Opa ❤️ Unser Goldi bringt meinem Opa auch jedesmal zum Lachen und hat ihn auch schon dazu gebracht immer wieder am Telefon zu fragen : und wie geht es denn dem Pablo und was macht er grad so 😅 Das ist immer so unfassbar schön wie Tiere älteren Menschen helfen ❤️

    Gefällt 1 Person

  2. Diana schreibt:

    Da muss man sich wirklich ein Tränchen verdrücken, können uns nur anschließen- das tut uns wirklich sehr leid mit deinem Opa und wir senden unser Mitgefühl.
    Wirklich schöne Worte hast du gefunden- das merken wir auch immer mit unseren Tieren wenn wir bei den Großeltern sind- da ist die Freude groß und sie tun gerade alten Menschen auch wirklich sehr sehr gut. Und wenn sie mal nicht kommen dann wird auch wie bei dir gleich mal nachgehakt ;).
    Wir wünschen dir viel Kraft und alles Liebe
    Diana

    Gefällt 1 Person

  3. Lydia und Lola schreibt:

    Liebe Christina,
    Ein wundervoller Blogbeitrag. Mich hat diese Geschichte wirklich sehr berührt, besonders weil sie soviel Glück beinhaltet. Clara konnte ein neues,liebevolles Zuhause finden und deinem Opa wunderbare Momente bescheren. Unsere Haustiere geben uns oftmals sehr viel mehr als wir zurückgeben können. ❤
    Dein Opa wird für immer froh sein, das er eine so tolle Enkelin hat.
    Liebe grüße Lola und Lydia

    Gefällt 1 Person

  4. fellnase71 schreibt:

    Liebe Christina,
    deine Geschichte hat mich sehr berührt, besonders das Foto hat mich zu Tränen gerührt und man spürt deine ganze Liebe zu den beiden. Ich bin auch immer wieder erstaunt, mit wie viel Gefühl unsere Tiere auf uns reagieren.
    Ich durfte in letzter Zeit im Zuge meiner Ausbildung einige Referate zum Thema Mensch-Tier-Beziehung halten und stellte mit Erstaunen fest, wie viele Menschen es gibt, die keine Ahnung von der wunderbaren Bereicherung dieser Beziehung haben und wie viel Glückspotential darin steckt. Wenn man, wie ich, am Land lebt und großteils mit Menschen zu tun hat, die mit Hunden, Katzen, Pferden und anderen Tieren aufgewachsen sind, sieht es man es als selbstverständlich an, wenn diese Menschen von Freud und Leid mit ihren Tieren erzählen. Wenn man dann aber mal rausgeht in die Welt (bzw. Städte), dann merkt man erst wie viele Menschen (besonders Kinder) es gibt, die von Tieren nicht die geringste Ahnung haben. Das hat mich echt erschreckt und finde ich sehr schade. Sie wissen gar nicht, was ihnen entgeht. Alles Gute und mein Mitgefühl! Lg Silvia

    Gefällt 1 Person

    • Zucker und Zimt Design schreibt:

      Hallo Silvia,
      Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich finde es auch sehr schade, dass viele Menschen von dem Glück und der Liebe, die uns Tiere schenken, oft keine Vorstellung haben. Gerade in solch schweren Situationen trösten sie mich und spenden mir unheimlich viel Kraft! Das kann ich nur jedem empfehlen und wünschen!
      Ganz liebe Grüße
      Christina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s