B.A.R.F. für Hund & Katze- 10 Expertentipps für Anfänger

Ernährung ist ein wichtiges Thema, nicht nur bei uns, sondern auch bei unseren Lieblingsvierbeinern! Mittlerweile gibt es sooooo viele verschiedene Möglichkeiten, Weisheiten und Myhten, dass mir manchmal der Kopf schwirrt. Unter anderem hört man immer wieder von der Möglichkeit zu Barfen, weshalb ich den Rat einer echten Expertin auf diesem Gebiet gesucht habe um mehr darüber zu erfahren! Für Einsteiger und Neugierige hat Gabriele Tischler von der PfotenBar Düsseldorf hier mal die wichtigsten Punkte für uns zusammengetragen:

Gabriele Tischler betreibt die Pfotenbar in Düsseldorf und ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit dem Schwerpunkt Barf für Hund und Katze nach Swanie Simon.
Seit über 17 Jahren barft Gabriele Hund und Katze und hat sich seitdem mit vielen Vorträgen, Fachliteratur und Co stetig weitergebildet.
Derzeit teilen 2 Hunde und 1 Kater Bett und Tiefkühlschrank mit ihr… 😉
Endlich Frischffleisch

Barfen für Anfänger – was, wie, woher und überhaupt?

Barfen ist der neue Trend – fast jeder hat schon etwas davon gehört.

Aber was ist das überhaupt, wie geht das, wie fängt man an, was braucht man alles, was gilt es zu beachten?

  1. Was ist Barfen überhaupt?

BARF bedeutet „biologisch artgerechtes rohes Futter“. Dabei füttert man Fleisch, Knochen, Innereien, Rohfaser in etwa dem Verhältnis, wie es auch beim ganzen Beutetier besteht und das so, wie es die Natur vorsieht, nämlich roh, ungekocht. Weiterlesen

5 Gründe warum wir das Hundeklo Carnilo einfach klasse finden [im Test]

-Carnilo-Das Hundeklo

Vielleicht mag der eine oder andere im ersten Moment denken: „Warum braucht man ein Hundeklo und was ist das überhaupt?“

Diese Fragen beantworte ich euch nur zu gerne und nenne euch auch 5 Gründe warum wir das mobile Hundeklo Carnilo* einfach klasse finden! 🙂

1.Ein Stück grüne Wiese für die Wohnung

Das Hundeklo* ist ein Stück Rollrasen, den man fertig zugeschnitten und in praktischer Pappverkleidung bei Carnilo erwerben kann. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie mühsam es ist, Rasen auszubuddeln und für einen kranken Hund herzurichten (Siehe den Bericht zu Claras Herzwurm Erkrankung vor 2 Jahren). Da ist die Lieferung per Post schon wesentlich einfacher und bequemer!

Rico Hundeklo-0069

Den Rasen gibt es in Zwei verschiedenen Größen (Sandard und XL). Die Fläche des Rasens in Standard ist auch für einen mittelgroßen Hund wie Clara oder Rico ausreichend um sich zu erleichtern. Allerdings ist es für beinhebende Rüden wohl etwas schwierig nur den Rasen zu treffen. 😉 Weiterlesen

Hundemarke aus Beton – ein außergewöhnliches Accessoires für deinen Hund

Hundemarke aus Beton DIY

In meiner vorherigen Buchvorstellung Beton – Techniken und Ideen habe ich euch schon meinen selbstgemachten Betonschmuck gezeigt. Mein erster Gedanke als ich die Idee in dem Buch entdeckt habe war: „Den Schmuck könnte man doch auch als außergewöhnliche Hundemarke verwenden!“

Gesagt getan! 🙂

Hundemarke aus Beton

Mit dem Rayher Schmuck-Beton* und den dazu passenden Gießformen * kann man relativ einfach und „schnell“ eine Hundemarke aus Beton herstellen. Schnell setzte ich deshalb in Anführungszeichen, weil die Arbeitszeit recht kurz ist (ca.15 Min), aber die Trocknungszeit mit ca. 12 h dafür umso länger ist. Die Gießformen von Rahyer enthalten praktischerweise schon ein Loch für die Kette bzw. den Rundring um sie später zu befestigen. Weiterlesen

Mein Hund findet mich langweilig! Was kann ich dagegen tun?

Rico im Winter19.jpg

Tja meine Lieben, ich muss mich outen: Ich gehöre leider nicht zu den Frauchen, für den der treue Hund schwanzwedelnd und überglücklich zu Tür saust, nur wenn sie kurz mal den Müll nach draußen gebracht hat.

So etwas kenne ich von Rico einfach nicht. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme (mein Hund hat mich über 10 Stunden nicht gesehen), bekomme ich als Begrüßung in der Regel ein leichtes Schwanzwedeln. Wohlgemerkt, der Kopf bleibt dabei gern noch auf dem Boden/Körbchen liegen. Was soll ich sagen man lernt sich auch über die kleinen Dinge zu freuen. 😉

Dieser Blogbeitrag entsteht aber nicht wegen der mangelnden Begrüßungseuphorie meines Hundes. Ganz im Gegenteil. Das finde ich überhaupt nicht schlimm, schließlich bin ich mit Katzen aufgewachsen. Obwohl ich zugeben muss, dass meine Katzen im Gegensatz zu Rico sofort auf mich zustürmen. Allerdings mit einem klagenden Unterton, warum ich nicht schon mit einer geöffneten Futterdose durch die Haustür komme. Schließlich haben die Herrschaften Hunger! Aber gut das ist ein anderes Thema. 😉

Es ist schön, dass Rico im Alltag so selbstständig ist. Ich muss mir dadurch keine Sorgen machen, dass er großen Trennungsschmerz erleidet, wenn einmal keiner Zuhause ist. (Was zum Glück, so gut wie nie der Fall ist.)

rico-im-winter18

Allerdings werden dadurch Spaziergänge mit Rico auch etwas anstrengender. Ich muss ihn immer im Blick behalten, eine Distanz von sagen wir mal 100m bereitet ihm keine Sorge. Ob Frauchen da ist oder nicht, ist ihm egal. Mir hingegen nicht! Weiterlesen